NEU

renovierungsbedürftiges Eifler Bauernhaus mit Bruchsteinscheune und kleinem Garten

Objekt: 13


Preis: 65.000€
zzgl. 3,57% Käufercourtage
(inklusive Mehrwertsteuer)


Energieausweis:
Laut Bedarfsausweis vom 13.05.2018 beträgt der Endenergiebedarf 392,5 kWh/(m²a), Effizienzklasse H, Erdgas E, Baujahr 1901


Grundstück
513 m²

Wohnfläche
ca. 109,20 m²

Baujahr
1901

Zimmer
5 Zimmer, 1 Küche, 1 Bad

Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie!

Objektbeschreibung

Grundstück:
513 m²

Baujahr:
1901

Zu Beginn der 1980er-Jahre ist das Bauernhaus umgebaut und modernisiert worden: Im Zuge dieser Arbeiten sind u. a. die Rückwand des Hauses abgerissen und erneuert worden, im Erdgeschoss wurde ein Bad eingebaut, über dem Wohnzimmer eine Decke eingezogen und ein Teil des Dachbodens teilweise ausgebaut.

Bauweise:
massiv, teilweise unterkellert

Beschreibung:
Das Anfang der 80er-Jahre mit relativ hohem Aufwand modernisierte historische Bauernhaus ist aufgrund privater Umstände seit ca. drei Jahren unbewohnt. Begonnene Renovierungen wurden nicht beendet, weshalb die Immobilie sich derzeit leider in renovierungsbedürftigem Zustand präsentiert.
Aufgrund der vorhandenen Substanz und der Möglichkeiten, die  diese Immobilie bietet, lohnt jedoch eine Renovierung: Aus dem Wohnhaus, der gegenüber erbauten Scheune und dem dazwischen liegenden Hof könnte ein harmonisches Gebäude- Ensemble mit historischem Flair entstehen.
Da zu dem Objekt ein kleiner Garten gehört, der auf der Rückseite der Scheune angrenzt, besteht auch die Option, einen Bauerngarten, einen Grillplatz oder ähnliches dort anzulegen.

Eine Immobilie mit Potenzial, die einen kreativen Eigentümer sucht!

Sonstiges:
Das an den Nordost-Giebel der Scheune angebaute Wohnhaus (Neunkirchener Straße 33a, Parzelle 27/3) sowie ein daran angrenzendes Baugrundstück (Parzelle 27/4) stehen ebenfalls zum Verkauf. Es bietet sich also die Möglichkeit, einen kompletten Immobilienkomplex zu erwerben.

Frei:
sofort  

Wohnfläche / Aufteilung / Grundriss

Wohnfläche:
109,20 m² Wfl., die sich wie folgt aufteilen:

Erdgeschoss:
Flur (ca. 6,50 m², Raumhöhe ca. 2,40 m) mit Treppenaufgang zum Dachgeschoss
Bad (ca. 7,90 m², Raumhöhe ca. 2,40 m), ausgestattet mit Dusche, Badewanne, Waschbecken und Toilette
Küche (ca. 13,50 m², Raumhöhe ca. 2,10 m), mit Zugang zum angrenzenden
Wohn- und Esszimmer (ca. 27,20 m², Raumhöhe ca. 2,30 m),
Schlafzimmer (ca. 18,60 m², Raumhöhe ca. 2,30 m)
Wohnfläche im Erdgeschoss ca. 67,70 m²

Dachgeschoss:
Flur (ca. 1,90 m²) mit Treppenabgang ins Erdgeschoss 
Diele (ca. 7,00 m², Raumhöhe ca. 2,06 m),
Schlafzimmer 1 (ca. 7,60 m², Raumhöhe ca. 2,08 m)
Schlafzimmer 2 (ca. 14,00 m², Raumhöhe ca. 1,95 m)
Schlafzimmer 3 (ca. 11,00 m², Raumhöhe ca. 2,09 m), mit Zugang zum angrenzenden
teilweise ausgebauten, giebelhoch offenen Speicher (ca. 22,00 m², Raumhöhe mittig ca. 3,20 m),             
Wohnfläche im Dachgeschoss ca. 41,50 m²
Nutzfläche im Dachgeschoss ca. 22,00 m²

 Download Grundriss als PDF

Ausstattung

Dach:
Satteldach mit Höhenversatz, einheitlich eingedeckt mit Tonpfannen; der Spitzboden oberhalb der Schlafzimmer ist über eine Zugtreppe aus begehbar.

Fenster:
1982 wurden isolierverglaste Fenster mit braunen Kunststoffrahmen und innenliegenden Sprossen eingebaut; die Fenster sind teilweise mit Rollläden ausgestattet.

Heizung:
Erdgas-Zentralheizung; die Therme der Marke Vaillant wurde 1992 im teilweise ausgebauten Dachboden installiert. Zusätzlich gibt es Kaminofenanschlüsse im Erdgeschoss (Küche) und im Dachgeschoss (Flur). Die Warmwasserversorgung erfolgt über einen elektrischen Durchlauferhitzer.

Böden:
Überwiegend Bodenfliesen, teilweise Holzdielen

Treppenanlage:
Vom Erdgeschoss führt eine geflieste Betontreppe in das Dachgeschoss.

Nebengebäude:
Gegenüber des Bauernhauses steht die zugehörige alte Scheune. In dem überwiegend aus Bruchstein erbauten Gebäude sind derzeit ein Stall und eine Garage untergebracht. Für letztere wurde das noch vorhandene historische Scheunentor so beigemauert, dass ein Stahlschwingtor eingebaut werden konnte. Ein Zurückbau dieser Maßnahme würde höchstwahrscheinlich den ursprünglichen Torbogen wieder freilegen.
Das Nebengebäude bietet interessante Nutzungsmöglichkeiten und wird, wenn die Bruchsteinfassade renoviert ist, wieder über historischem Charme verfügen.

Lage

Die Immobilie steht in der historischen Ortsmitte von Neunkirchen. Der geschichtsträchtige, ca. 550 Einwohner zählende Ort, wurde im Jahr 1190 erstmals erwähnt und 1969 als Ortsteil in die Stadt Daun eingegliedert. 
Die ca. 3 Kilometer entfernte Kreisstadt Daun verfügt über eine gute Infrastruktur: Autobahnanschluss, Einkaufszentren, Ärzte,  Krankenhaus, Kindergarten, Grundschule, Gymnasium, Behörden, Restaurants und vieles mehr befinden sich vor Ort.

 

Energieausweis

 

Laut Bedarfsausweis vom 13.05.2018 beträgt der Endenergiebedarf 392,5 kWh/(m²a); Effizienzklasse H, Erdgas E, Baujahr 1901

 

 

Haftungsausschluss

Wir bemühen uns, alle Angaben so vollständig und richtig wie möglich zu machen, sind hierbei jedoch auf die Informationen der/des Verkäufer(s) angewiesen und übernehmen für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller im Exposé gemachten Angaben keine Gewähr.Ebenso übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller Bauzeichnungen, Baupläne, Lagepläne, Flächenberechnungen, Auskünfte von Ämtern und Behörden, die diesem Exposé beigefügt sind bzw. deren Daten im Exposé verwendet werden, keine Gewähr.Für alle baubehördlichen Genehmigungen und die Einhaltung etwaiger Bebauungspläne ist ausschließlich der Verkäufer verantwortlich. Das Vorliegen solcher Genehmigungen wird von uns nicht überprüft und wir übernehmen in diesem Zusammenhang keinerlei Gewähr. Darüber hinaus gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

PDF-Exposé downloaden

Anfrage zu Objekt 13
renovierungsbedürftiges Eifler Bauernhaus mit Bruchsteinscheune und kleinem Garten



 
Ihre Nachricht

Ich wünsche die Kontaktaufnahme per
 
 

 

Sie haben noch nicht die richtige Immobilie gefunden?