RESERVIERT

eifeltypischer Bauernhof von 1920 mit Bruchstein-Scheune, Stall und Weideland

Objekt: 11


Preis: 99.000€
zzgl. 3,57% Käufercourtage
(inklusive Mehrwertsteuer)


Energieausweis:
Laut Bedarfsausweis vom 25.02.2019 beträgt der Endenergiebedarf 358,7 kWh/(m²a), Effizienzklasse H, Heizöl EL, Strom-Mix, Baujahr 1920


Grundstück
8.000 m²

Wohnfläche
ca. 93,80 m²

Baujahr
unbekannt, vermutlich um 1920

Zimmer
5 Zimmer, 1 Küche, 2 Bäder

Viele weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

Objektbeschreibung

Das modernisierte historische Bauernhaus präsentiert sich innen wie außen sehr gepflegt. Die Räumlichkeiten verfügen über eine wohnliche Aufteilung und machen, insbesondere im Erdgeschoss, einen sehr gemütlichen Eindruck. Die geräumige Wohnküche ist mit einer gut erhaltenen hellen Einbauküche ausgestattet.
Nach Renovierung des seit vielen Jahren ungenutzten Dachgeschosses bietet das Haus ausreichend Platz für eine kleine Familie. Die Raumhöhe im Erdgeschoss beträgt ca. 2,50 Meter, im Dachgeschoss ist sie mit ca. 2,20 Meter etwas niedriger.

Zum Anwesen gehört ein arrondiertes, 8.000 m² großes ebenes Grundstück, das größtenteils mit Wiese bewachsen und daher sowohl als Weideland und auch zur Anlage einer Streuobstwiese geeignet ist.
Aufgrund der Größe, der Lage und der Nebengebäude kann diese gepflegte und gut unterhaltene Immobilie zur Tierhaltung genutzt werden.

Wohnfläche / Aufteilung / Grundriss

Wohnfläche:
ca. 93,80 m² Wfl., die sich wie folgt aufteilen:

Erdgeschoss:
Flur (ca. 5,30 m²) mit Innentreppe in das Obergeschoss und mit
Abstellraum unterhalb der Treppe (ca. 1,00 m²)
Esszimmer (ca. 13,00 m²) mit offenem Durchgang zum angrenzenden
Wohnzimmer (ca. 12,70 m²)
gemütliche moderne Wohnküche (ca. 12,00 m²) mit Zugang zum
Bad (ca. 6,00 m²), ausgestattet mit Badewanne, Waschbecken und Toilette
geräumiges Schlafzimmer 1 (ca. 15,80 m²)
 Wohnfläche im Erdgeschoss ca. 65,80 m²

Download Grundriss EG als PDF

Dachgeschoss:
Flur (ca. 7,00 m²)
Schlafzimmer 2 (ca. 10,50 m²)
Schlafzimmer 3 (ca. 10,50 m²)
giebelhoch offener ausbaufähiger Speicherraum (ca. 30,00 m²) mit Zugang zum Spitzboden oberhalb des Flurs und der Schlafzimmer
Wohnfläche im Dachgeschoss ca. 28,00 m²
Nutzfläche im Dachgeschoss ca. 30,00 m²

Download Grundriss DG als PDF

Kellergeschoss:
Heizungsraum / Hauswirtschaftsraum mit Anschlüssen für die
Waschmaschine und  den Trockner
älteres Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette
Kellerraum/Abstellraum
Nutzfläche im Kellergeschoss ca. 30,00 m²

Ausstattung

Dach:
Satteldach über dem Wohnhaus und dem angrenzenden Stall- und Scheunengebäude, einheitlich eingedeckt mit alten (höchstwahrscheinlich noch asbesthaltigen) Welleternitplatten.
 
Fenster:
Isolierverglaste Fenster mit silberfarbenen Aluminium-Rahmen aus den 1970-er Jahren, überwiegend ausgestattet mit Rollläden; im Treppenhaus Glasbausteine.
           
Heizung:
Öl-Zentralheizung; der Kessel, der noch gut funktionierenden Anlage, stammt aus dem Jahr 1972, der Brenner wurde vor einigen Jahren erneuert. Die Warmwasserversorgung erfolgt dezentral über Durchlauferhitzer.
Der Heizöltank, ein Stahltank mit einem Fassungsvermögen von  5.000 l, befindet sich in der Garage.
 
Böden:
EG: Bodenfliesen im Flur und im Bad, Parkett im Wohn- und Esszimmer sowie im Schlafzimmer, heller Laminatboden in der Küche.
DG: PVC-Bodenbeläge (vermutlich auf alten Holzdielen)

Treppenanlage:
Eine sehr schöne, vorbildlich gepflegte Holztreppe führt vom Erdgeschoss in das Dachgeschoss.
 
Nebengebäude:
Im damals eifeltypischen Baustil wurde an den Westgiebel des Wohnhauses eine große Bruchstein-Scheune angebaut, in der auch die Stallungen untergebracht waren. An  die Süd- und die Westseite der Scheune wurde jeweils ein Nebengebäude in Holzbauweise angebaut. Eine Garage in gleicher Bauweise befindet sich an der Ostseite des Wohnhauses.
Da die komplette Außenfassade des Bauernhofs in den 1970er-Jahren mit Faserzementplatten verkleidet wurde, ist derzeit nur innerhalb der Scheune das schöne Bruchsteinmauerwerk zu sehen.

Lage

Die Immobilie steht in der Ortsgemeinde Wallersheim (ca. 550 Höhenmeter) im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Der etwa 750 Einwohner zählende Ort mit Straßendorf-Charakter liegt in der Prümer Kalkmulde und im Naturpark Hohes Venn (Eifel), etwa sieben Kilometer östlich von Prüm. Zu den besonderen landschaftlichen Sehenswürdigkeiten  gehört die Schönecker Schweiz.

In Wallersheim gibt es eine Grundschule. Die Kinder besuchen den Kindergarten im Nachbarort Fleringen und die weiterführenden Schulen in  Prüm. Die attraktive Stadt Prüm verfügt über eine gute Infrastruktur: Krankenhaus, Ärzte, Supermärkte, Restaurants und zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte befinden sich vor Ort.

Energieausweis

 

Laut Bedarfsausweis vom 25.02.2019 beträgt der Endenergiebedarf 358,7 kWh/(m²a); Effizienzklasse H, Heizöl EL, Strom-Mix, Baujahr 1920

Download Energieausweis als PDF

Haftungsausschluss

  Wir bemühen uns, alle Angaben so vollständig und richtig wie möglich zu machen, sind hierbei jedoch auf die Informationen der/des Verkäufer(s) angewiesen und übernehmen für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller im Exposé gemachten Angaben keine Gewähr.Ebenso übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller Bauzeichnungen, Baupläne, Lagepläne, Flächenberechnungen, Auskünfte von Ämtern und Behörden, die diesem Exposé beigefügt sind bzw. deren Daten im Exposé verwendet werden, keine Gewähr.Für alle baubehördlichen Genehmigungen und die Einhaltung etwaiger Bebauungspläne ist ausschließlich der Verkäufer verantwortlich. Das Vorliegen solcher Genehmigungen wird von uns nicht überprüft und wir übernehmen in diesem Zusammenhang keinerlei Gewähr. Darüber hinaus gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

PDF-Exposé downloaden

Anfrage zu Objekt 11
eifeltypischer Bauernhof von 1920 mit Bruchstein-Scheune, Stall und Weideland



 
Ihre Nachricht

Ich wünsche die Kontaktaufnahme per
 
 

 

Sie haben noch nicht die richtige Immobilie gefunden?